Das Leben im Camper-Van

Dienstag: Mit unserem Juci-Car geht jetzt unsere 5wöchige Tour los.

 

Zuerst fuhren wir noch weiter nördlich von Cairns über

Palm-Cove- traumhaft schöner Strand

 

 

 

Mossman-George- unsere erste Djungel-Begegnung 

 


 


Port-Douglas bis hoch zum Cape Tribulation, wo wir immer tiefer in den Djungel fuhren…..  und schließlich auch mit deren Tieren immer mehr Bekanntschaft machen…

Cassowaries: sehr, sehr eigenwillige, merkwüßrdige, dinosauierartige und für meinen Geschmack viel zu große Tiere:

 

Menschengroße Tiere!

Viele Vögel, leuchtende Schmetterlinge……

Und auch Krokodile und Schlangen, aber nur bei einer Krokodilstour…. in der Natur bis her noch nicht …..

 

obwohl Alex und ich sogar auf einen 4 1/2h Walk durch den Djungel liefen: „Mount-Sorrow-Trail“… der hatte es echt in sich… Wir liefen zusammen mit einer französischen Familie und anfangs hat es auch echt Spaß gemacht, bis mir ein Blutegel auf die Hand fiel und anfing an mir zu saugen…. Ahhhhhhhh!!!!!! Ich schrie wie am Spieß und haute ihn mir von der Hand… Alex kam auch gleich angerannt…… und schließlich schauten wir dann doch bisschen genauer an uns herunter und bekamen mit, dass diese ollen Mistviecher überall an uns klebten….. Also fing ich wieder an zu Schreien :P und Alex durfte mich erst mal von den ganzen Blutegeln befreien…..wahhhhh, iirrrgggggg ….ahhhhhhhhh …… Gut, dass wir bereits oben waren! Die Aussicht war echt schön :Djungel+Strand+Meer… Aber meine Begeisterung den Weg zurückzugehen hielt sich arg in Grenzen!!!! -.- , aber hatte ja keine Wahl……

 


 

 

 


Das Leben im Camper-Van ist schon anders…. Gerade, wenn man zu viert, 24h auf engstem Raum lebt…. Da geht man sich schnell mal auch gegenseitig auf die Nerven :P und irgendwie können wir Frauen die Männer manchmal nicht verstehen und sie uns auch nicht… häufige Themen für Diskussionen sind der Einkauf, da unser Alex ein kleiner Gourmet ist, der nix aus der Tüte nimmt, und sich nur von Avocados, Datteln&Co ernährt… sprich schön teuer…und Sarah dagegen auf jeden Cent gerade achten muss und ich auch nicht gerade in sausundbraus leben möchte …. Ein anderes beliebtes Thema ist Hygiene, da unsere Jungs der Meinung sind schwimmen im See ist wie eine Dusche und seit 4 Tagen schon keine Dusche mit Seife gesehen haben……Das sehen bzw. riechen wir Mädels allerdings anders :P Aber denen stört das null, auch wenn wir was sagen……

Aber gut, dass sind alles kleine Streitereien, die bei der Enge wohl völlig normal sind….. Größtenteils haben wir Vier echt eine Menge Spaß und erleben so viele schöne Dinge gerade gemeinsam…….. :D was einem die Streitereien vergessen lassen….. vllt bekommen wir sie ja heute zur Dusche :P hahhahahaha BITTEEEEEEE!!!!

 


Gestern (18.7.2014) waren wir in der Gegend um Atherton…. (schwimmen am „Lake Eachman“+BBQ, Fig-Tree („fig“=Feige, liebevoll von uns „Fig-Baum“genannt… Eisessen in der Nähe von Sahra’s und Dennis alter Woofing-Farm)

  (Fig-tree/Feigenbaum)

21.7.14 03:43

Letzte Einträge: Cairns, Great Berrier Rief, Fußball-WM & Ulf :P, Achtung! Nächster Blog!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen